News

  •  
  •  

Keep up to date with EVA's latest news and information

EVA AIR übernimmt zwei brandneue Boeing777-300ERs

 EVA AIR übernahm gestern zwei brandneue Boeing 777-300ER Fluggeräte (Registrierungsnummern B-16718 und B-16719) in der Boeing-Fabrik in Everett, Washington, USA. Die feierliche Übergabe der beiden Triple Sevens - bei EVA AIR die inzwischen 16. und 17. - fand im Beisein von EVA AIR-Vorsitzenden K.W. Chang und Boeing Marketing, Sales Strategy & Operations Vizepräsident Ihssane Mounir statt.– EVA Air 

2014-05-22 777接機

“Unsere neuen Boeing 777-300ER ermöglichen uns, deutliche Verbesserungen beim Flugerlebnis zu bieten. Wir werden Fliegen für unsere Passagiere noch komfortabler und angenehmer machen“, sagte K.W. Chang. Als ausgebildeter Boeing 777-300ER-Kapitän ließ er es sich nicht nehmen, persönlich eine der beiden Maschinen nach Taoyuan International Airport in Taipeh, Taiwan zu fliegen.

Mit dem Einsatz der neuen Flugzeuge wird die private Taiwanesische Fluggesellschaft ihre Frequenzen nach Nordamerika erhöhen. EVA AIR wird ab 3. Juni statt fünf Mal wöchentlich täglich nach New York fliegen, die wöchentliche Frequenz nach Los Angeles von 17 auf 20 Flüge erhöhen und zukünftig je vier statt drei Mal pro Woche nach Toronto und Vancouver abheben.
Im Juni, wenn EVA AIR die dritte dieser neuen Boeing777-300ER in den Dienst stellen wird, erhöht sie außerdem ihre Flugfrequenzen nach San Francisco. Insgesamt wird die Airline dann 55 statt der bisher 45 Nordamerika-Flüge anbieten können.

EVA AIR hat beim Design der Flugzeuge eng mit Hersteller Boeing zusammen gearbeitet, und war im Jahr 2000 mit einer Bestellung von 15 Maschinen auch eine der ersten Auftraggeberinnen für das neue Fluggerät. Seit 2005 hat EVA AIR-Boeing 777-300ER im Einsatz; sieben weitere Triple Sevens wurden 2012 bestellt - sie werden bis Ende 2016 übernommen werden. Insgesamt wird EVA AIR dann in ihrer Flotte 22 Boeing 777-300ER haben. Die Airline hat nicht ausgeschlossen, in der Zukunft weitere Fluggeräte dieses Typs zu bestellen.

Die brandneuen EVA AIR Boeing 777-300ER präsentieren sich in einer 3-Klassen-Konfiguration für 333 Passagiere: 39 in der Royal Laurel Klasse, 56 in der “Elite” Zwischenklasse und 238 in der Economy Klasse. Die Kabinen sind in neuem, elegantem und einladendem Design und punkten mit Bequemlichkeit.

In der Elite und in der Economy Klasse sorgen neue Sitze für noch mehr Beinfreiheit als bisher. Sie sind alle mit 110 Volt Steckdosen und USB-Anschlüssen ausgestattet. Die Royal Laurel und die Elite Klasse bieten Kopfstützen-Überzüge aus hochwertigem vollnarbigem Leder sowie ein neues Stimmungslicht in der Kabine.

EVA AIRs neue Boeing777-300ER sind die ersten weltweit, die mit der neuesten Generation des eX3 Bordunterhaltungsprogramm und Kommunikationssystem (Global Communication Suite = GCS) von Panasonic ausgestattet sind. Damit können EVA AIR-Passagiere gegen Roaminggebühren Kurznachrichten auf ihren eigenen Mobiltelefonen erhalten bzw. versenden. Außerdem bietet die Airline nun auch WiFi-Zugang, mit dem Passagiere über den Wolken e-Mails versenden oder erhalten, chatten und ihre Social Media-Accounts checken können.
Alle Sitze an Bord von EVA AIR haben hochauflösende Touchscreens. In der Economy und Elite Klasse hat EVA AIR die Bildschirme von 23cm auf 28cm, in der Royal Laurel Class auf über 40cm vergrößert.

Darüber hinaus hat EVA AIR Verbesserungen bei ihren Service-Artikel in der Royal Laurel Class vorgenommen. So gibt es u.a. neue Kopfhörer mit besserer Klangqualität und einer stärker Geräusch-unterdrückenden Leistung, Trinkwasser in Flaschen von den Fiji Inseln sowie Pyjamas.

Die Übernahme der neuen Boeing 777-300ER vergrößert den Umfang der EVA Air-Flotte auf 66 Fluggeräte. Bis Ende 2015 wird EVA AIR fünf weitere Modelle dieses Flugzeugtyps in Betrieb nehmen. EVA AIR hat außerdem acht neue Airbus 321-200s für den Einsatz auf Regionalrouten übernommen. Die Airline wird 16 weitere A321-200 bis Ende 2016 in die Flotte aufnehmen. Mit allen neuen Modellen und nach dem Ausrangieren alter Flugzeuge wird die EVA AIR-Flotte mehr als 70 Fluggeräte umfassen.

Die private taiwanesische Fluggesellschaft EVA AIR ist das jüngste Star Alliance-Mitglied mit einem internationalen Netzwerk von mehr als 60 Destinationen weltweit. Informationen, Reservierung und Buchung unter www.evaair.com

 

Zusatzinformationen

 Umfassende Aufrüstung bei Bordunterhaltung, Komfort, Annehmlichkeiten 

Mit den ersten beiden von sieben brandneuen Boeing 777-300ER, stellt EVA AIR ein neues Bordunterhaltungsprogramm von Panasonic vor, rüstet ihre Kabinendesign auf und verbessert ihre Service-Artikel. Die neuesten Annehmlichkeiten der Airline umfassen WiFi und weltweite Kommunikation. EVA AIR wird noch heuer drei weitere Triple Sevens in den Dienst stellen und zusätzliche mit den bereits 15 Maschinen auf Landstreckenflügen einsetzen.

 

Verbesserte Kabinen
EVA AIR hat ein neues Kabinendesign gewählt, das eine entspannende Atmosphäre in der Kabine bietet. Für die Kreation der neuen Innenausstattung hat die Airline die Firma Teague mit Sitz in Seattle ausgewählt, bekannt für ihre Designs für zum Beispiel den UPS LKW und Xbox. Teague ließ sich bei den neuen EVA AIR-Kabinen von den Ausblicken aus den Fenstern während eines Fluges inspirieren und schuf eine neue Ausstattung, die eine gemütliche und funktionale Mischung aus Mode und zeitgemäßen Stil spiegelt. Die Teppiche zeigen Muster mit Linien in den EVA AIR-Farben orange und grün.

Die Sitze der Elite und Economy Klasse bieten Passagiere mehr Beinfreiheit und individuelle 110Volt-Steckdosen sowie USB-Anschlüsse. In der Royal Laurel und Elite Klasse sind die Überzüge der Kopfstützen aus hochwertigem, vollnarbigem Leder, und in der Kabine gibt es ein neues LED-Stimmungslicht-System.

 

Bordunterhaltungsprogramm

EVA AIR hat das gesamte Bordunterhaltungsprogramm in allen drei Klassen aufgerüstet und erneuert. Die individuellen hochauflösenden Touchscreens an der Rückseite der Sitze wurden vergrößert. In der Elite- und Economy- Class gibt es nun Bildschirme mit einem Durchmesser mit ~28cm statt wie bisher ~23cm. In der Premium Laurel Klasse wurde Bildschirme mit einem Durchmesser von ~40cm und neue Bedienungshilfen mit integriertem Touchscreen(~10cm) installiert, die es dem Passagier erlauben neben einem Film noch eine weiteres Unterhaltungsprogramm auf dem kleineren Bildschirm wiederzugeben.

Ein komplett neues Star Gallery Unterhaltungssystem
EVA AIRs brandneues eX3 Star Gallery-Bordunterhaltungsprogramm bietet den Passagieren hochwertige Unterhaltung, individuell auf jedem Sitz im Flugzeug. Anstatt der bisherigen klassischen Steuerungsmodule befinden sich nun neue „multi-touch“ Module, ähnlich der Technologie, die bei Tablets verwendet wird, bei jedem Sitz. Die neuen Module erleichtern es dem Fluggast, aus der großen Anzahl an erst kürzlich erschienen Filmen und unterhaltsamen Spielen zu wählen. EVA AIR bietet den Gästen eine einfache Vor- und Rücklauf-Möglichkeit um die Auswahl der Unterhaltung noch persönlicher zu gestalten. Bis zum Ende des Jahres werden noch weitere Funktionen, wie die elektronische Bestellung von Essen oder Getränken oder der Einkauf im Bordshop hinzugefügt.

Sky WiFi und weitere Kommunikationsmöglichkeiten
EVA AIR bietet als erste Airline das gesamte eX3 Bordunterhaltungs- und Kommunikationsprogramm der neuesten Generation von Panasonic auf ihren Flügen an. Panasonic ist der Weltmarktführer in Sachen Bordunterhaltung und Kommunikation und EVA AIRs beiden neuen Triple Sevens sind die ersten damit ausgestatteten Flugzeuge weltweit. Die Passagiere von EVA AIR können nun während des gesamten Flugs WLAN auf ihren eigenen Mobilgeräten in Anspruch nehmen, sobald eine Flughöhe von etwas 6000m erreicht worden ist, und auch SMS versenden.
Der Service wird von der Deutschen Telekom bereitgestellt. Nach dem Verbinden mit dem EVA AIR WLAN kann der Gast aus zwei Optionen wählen, eine Stunde für US$11.95 (Steuern inkludiert) oder 24 Stunden für US$ 21.95 (Steuern inkludiert). Informationen zur Bezahlung mit Kreditkarte werden auf dem Bildschirm bereitgestellt.
Passagiere können E-Mails senden und empfangen, soziale Netzwerke aufrufen oder einfach im Web surfen. Auch die Nutzung von Chat-Programmen wie zum Beispiel What´s APP ist möglich. Das Kurznachrichten-Service ermöglicht es Passagieren mit ihren eigenen Mobiltelefonen SMS zu versenden und zu empfangen. Es fallen nur die üblichen Flugzeug-Roaminggebühren an, die direkt über den eigenen Mobilfunkanbieter verrechnet werden.

 

Verbessertes Bordservice

Neben der Aufrüstung der Kabinen wird EVA AIR auch ihre Service-Artikel verbessern und nach und nach auf allen ihren Boeing 777-300-Fluggeräten in ihrer Flotte anbieten.

Neue Geräusch-unterdrückende Kopfhörer in der Royal Laurel Class
EVA AIR hat alle Sitze der Royal Laurel Class mit neuen, modernsten Kopfhörern ausgestattet. Die Headsets bieten eine bessere Soundqualität und unterdrücken die Störgeräusche der Umgebung wie zum Beispiel die der Triebwerke noch effizienter. Die ergonomisch geformten Kopfhörer haben weiche Schaumaufsätze und passen sich dank ihrer Flexibilität jeder Kopfform an. Außerdem besitzen die neuen Headsets einen „Lautlos- Knopf“, um den Ton jederzeit wegzuschalten.

 

Pyjamas

EVA AIR erweitert ihren Service mit der Bereitstellung von Pyjamas für die Passagiere der Royal Laurel Class, im Gegensatz zu anderen Airlines welche diesen Service nur in der ersten Klasse anbieten. In dieser Klasse wurden die Sitze in einem verkehrten Fischgrätmuster angelegt, das den Passagieren mehr Platz zum Arbeiten oder Entspannen bietet. Praktische Zwischenwände sorgen für eine entspannte Privatsphäre. EVA AIRs Pyjama Service sorgt für ein noch gemütlicheres Gefühl auf Langstreckenflügen als jemals zuvor. Das neue Nachtgewand ist einfach aber elegant, in Hell- oder Dunkelbraun erhältlich und aus seidig weichem Stoff gefertigt.

 

Amenity Kits von “Rimowa”

EVA AIR hält die Exklusivrechte für Rimowas Amenity kits in Taiwan, die letztes Jahr in der Royal Laurel Class eingeführt wurden. Als Besonderheit für die neuen Boeing 777-300ER Passagiere hat EVA AIR gemeinsam mit Rimowa neue Amenity kits entwickelt, die nun in zwei verschiedenen Farben, EVA AIRs „Crystal Green“ und Rimowas „Classic Prosecco“, ausgegeben werden. Fluggäste erhalten je eines am Hin- sowie am Rückflug. Die neuen Amenity kits enthalten einen Lippenbalsam und eine Creme der „home-spa“ Marke HARNN, ein Brillenputztuch sowie eine seidene Schlafmaske.

 

Fidschi Wasser

EVA AIR bietet Royal Laurel Class-Gästen abgefülltes, natürliches, artesisches Wasser von den Fidschi-Inseln. Diese Wasser wird aus dem Yaqara Tal auf Viti Levu abgefüllt. Das artesische Wasser wird durch Vulkangestein gefiltert. Durch diese natürliche Filterung wird das Wasser weich und mit vielen Mineralien angereichert, was ihm den einzigartigen erfrischenden Geschmack verleiht.

 

Natürliche „Escents“ in der Elite und Economy Klasse

In der Elite und Economy Klasse der EVA AIR findet sich „Escents“ Toilette-Artikel auf den Toiletten, unter anderem Seife, eine Gesichtscreme, ein Gesichtsspray sowie ein Duftspray. Hergestellt in Kanada, aus natürlichen, pflanzlichen Produkten und ätherischen Ölen, wurden sie von EVA AIR ausgewählt, um den Passagieren ein noch angenehmeres Flugerlebnis zu ermöglichen.