Spezielles Service

Passagiere, die spezielle Hilfe benötigen

EVA AIR bietet verschiedene speziellen Hilfen an, um Ihren Flug sicher und angenehm zu gestalten. Wenn Sie aufgrund einer körperlichen oder geistigen Behinderung Hilfe benötigen, wird Ihnen EVA besondere Aufmerksamkeit und Hilfe widmen. Wenn Sie während des Fluges spezielle Hilfe benötigen, benachrichtigen Sie bitte das EVA Air Reservierungsbüro, so dass wir die nötigen Vorkehrungen treffen können.

Contents

Hilfe für Passagiere mit Einschränkungen

Für behinderte Flugreisende bieten wir: (1) Transport zu, von und zwischen Flugsteigen, mit Rollstuhl oder anderen angemessenen Mitteln auf dem Flughafen; (2) Hilfe beim Boarding; (3) Hilfe bei visuellen, auditiven, kognitiven, mentalen/emotionalen oder mobilen Einschränkungen am Flughafen und im Flugzeug. Informieren Sie unser Reservierungspersonal beim Vornehmen der Reservierung bitte über den körperlichen Zustand und die benötigten Ausstattung oder Dienste, zum Beispiel bei der Zollabfertigung oder Verfügbarkeit von Rollstühlen. Für Rollstühle und andere Dienste lesen Sie bitte die unten stehenden Regeln oder kontaktieren Sie unsere Reservierungsbüros. Jeder EVA Air Flug, der auf einem US-Flughafen beginnt oder endet unterliegt den Bestimmungen des United States Department of Transportation (DOT). Lesen Sie den Kundenservice & Notfallplan für weitere Einzelheiten über unsere Dienste für Passagiere mit Behinderungen oder speziellen Bedürfnissen (einschließlich Flugverzögerungen).

Complaint Resolution Officials (CRO) für Passagiere mit Einschränkungen

EVA Airways verfügt über speziell ausgebildete Complaint Resolution Officials (CROs) auf den uns angeflogenen Flughäfen in den USA und auf dem Taoyuan International Airport, um unseren Passagieren mit Einschränkungen bei Ihren Anfragen zu helfen.

Wenn Sie Fragen oder Sorgen über Ihren Flug oder den erhaltenen Diensten haben, bitten Sie um ein Gespräch mit dem CRO oder kontaktieren Sie US-Transportministerium.

  • Per Telefon: Gebührenfreie Hotline für Reisende mit Einschränkungen
  1. 1-800-778-4838 (Sprache) 
  2. 1-800-455-9880 (TTY) 
  • Per Telefon: Aviation Consumer Protection Division 
  1. 1-202-366-2220 (Sprache) 
  2. 1-202-366-0511 (TTY) 
  • Per Post: Air Consumer Protection Division, C-75, US Department of Transportation, 120 New Jersey Avenue, SE, West Building, Room W96-432, Washington, DC 20590

Die endgültige Regelung des US Department of Transportation für die Nicht-Diskriminierung auf der Basis von Einschränkungen bei Flugreisen gilt für sämtliche von EVA Airways durchgeführten Flüge in und aus den USA und auf allen EVA Airways Codeshare Flügen, die von anderen Gesellschaften durchgeführt werden, wenn der Flug innerhalb der USA stattfindet. Sie können eine Kopie der Vorschrift 14 CFR 382 hier oder auf der U.S. DOT Webseite auf der Aviation Consumer Protection Webseite (öffnet neues Fenster) herunterladen.

Vereinigtes Königreich:

London, Vereinigtes Königreich - Büro Telefonnummer: 44-20-73808300

Sitzanordnungen

Unser Reservierungs- und Bodenpersonal wird versuchen, Ihnen einen erreichbaren Sitzplatz im Flugzeug zu reservieren. Aus Sicherheitsgründen dürfen die Notausgänge allerdings nicht blockiert werden. Bitte lesen Sie die Flotten-Webseite auf dieser Webseite, um mehr über die Flugzeugtypen und Sitzkonfigurationen zu erfahren.

Rollstuhl und andere Mobilitätshilfen auf Flughäfen

EVA Air bietet Check-In Dienste für Passagiere mit besonderen Bedürfnissen an Schalter Nr. 13 auf dem Flughafen Taoyuan International. Sie können auch unser Bodenpersonal auf anderen Flughäfen kontaktieren, welches Ihnen umgehend beim Check-In behilflich sein wird. Die meisten Flughäfen auf EVA Air Flugrouten sind mit Fluggastbrücken und Hebeeinrichtungen für ein einfacheres Ein- und Aussteigen in das/aus dem Flugzeug ausgestattet. Bitte kontaktieren Sie EVA Air so früh wie möglich, wenn Sie nicht in der Lage sind, die Treppen zu benutzen.

Der Rollstuhldienst ist für den Abflug, die Ankunft, Transfer und Transit von Passagieren auf jedem Flughafen verfügbar. Wenn Sie einen Rollstuhldienst benötigen, teilen Sie uns dies bitte bei der Reservierung oder spätestens 24 Stunden vor der Reise mit. Wenn Sie in einer Gruppe mit 10 oder mehr Passagieren reisen, in der Rollstühle genutzt werden, teilen Sie uns dies bitte 48 vorher mit, damit wir Ihnen besser helfen und den nötigen Stauraum bieten können. Wir bieten Rollstuhldienste für Passagiere an, die einen auf dem Flughafen benötigen. Die Eigenen Rollstühle oder Mobilitätshilfen von Passagieren können als aufgegebenes Gepäck und ohne zusätzliche Kosten transportiert werden. Diese Gegenstände können entweder am Check-In Schalter oder am Abflugsteig aufgegeben werden. Wenn Sie einen Rollstuhl in der Flugzeugkabine verwenden müssen, informieren Sie uns bitte im Voraus.

  • PTK (Passenger Transfer Kit) Videoclip 
  • PTKs sind für Passagiere mit Ganzkörperbehinderung verfügbar, um sie in den Flugzeugsitz zu heben. Sämtliche Typen von EVA Air Flugzeugen, außer A321 und MD90 wegen Platzmangel, sind mit PTKs ausgestattet.

Passagiere mit Behinderungen, die keine Rollstuhlhilfe, aber Hilfe bis zu/ab den Flugsteigen oder zwischen den Flugsteigen benötigen, bitte wir um Information während der Reservierung oder mindestens 24 Stunden vor dem Flug, damit wir die nötigen Vorkehrungen treffen können.

Eigene Rollstühle und andere Hilfsmittel

Für Kunden mit Behinderungen werden für den Transport von Rollstühlen/Mobilitätshilfen oder für Rollstuhlhilfen keine Kosten erhoben. Der Rollstuhl/Mobilitätshilfe muss sicher verpackt sein. Wenn Sie Ihren eigenen elektrischen Rollstuhl oder Mobilitätshilfe auf die Reise nehmen, gelten Beschränkungen für Größe und Gewicht. Aus Sicherheitsgründen müssen wir sämtliche Batterien überprüfen, um die ordnungsgemäße Handhabung zu gewährleisten. Geben Sie uns daher bitte die folgenden Informationen:

  • Klappbarer oder nicht klappbarer Rollstuhl/Mobilitätshilfe 
  • Gesamtgewicht und Abmessungen (d.h. Länge x Breite x Höhe) 
  • Anzahl installierter Batterien 
  • Batterietypen: (wird uns dabei helfen, die sichere Handhabung gemäß den Vorschriften zu gewährleisten) 
  1. Trockenbatterie 
  2. Auslaufsichere Nassbatterie 
  3. Nicht auslaufsichere (Nass) Batterie 
  4. Lithiumbatterie (bitte auch Nennleistung in Watt/Stunde angeben)

Rollstühle oder Mobilitätshilfen mit auslaufsicheren (Nass) Batterien oder Trockenbatterien

  • Als Betreiber müssen wir sicherstellen, dass: 
  1. die Batterieanschlüsse vor Kurzschlüssen geschützt sind, d.h. indem sie von einem Batteriegehäuse umschlossen sind 
  2. die Batterie sicher mit dem Rollstuhl oder der Mobilitätshilfe verbunden ist 
  3. elektrische Schaltkreise isoliert wurden und es keine Möglichkeit des unbeabsichtigten Betriebs gibt 
  4. Abgeänderte oder nicht klare Kennzeichnung der Batterie führt zu einer Verweigerung des Transports ebenjener
  • Wenn ein batteriebetriebener Rollstuhl oder Mobilitätshilfe dahingehend entworfen wurde, dass die Batterie vom Nutzer entfernt werden kann (z.B. faltbar), muss das Folgende von uns als Betreiber befolgt werden: 
  1. die Batterie muss entfernt werden. Der Rollstuhl oder die Mobilitätshilfe kann anschließend als aufgegebenes Gepäck ohne Einschränkung transportiert werden 
  2. die entfernte Batterie muss in fester, stabiler Verpackung transportiert werden, die als aufgegebenes Gepäck transportiert wird 
  3. die Batterie muss vor Kurzschlüssen geschützt sein
  4. Abgeänderte oder nicht klare Kennzeichnung der Batterie führt zu einer Verweigerung des Transports ebenjener
  5. wir müssen den Piloten über den Standort der verpackten Batterie informieren

Rollstühle oder Mobilitätshilfen mit nicht auslaufsicheren (Nass) Batterien

  • Vorausgesetzt, dass der Rollstuhl oder die Hilfe immer in einer aufrechten Position geladen, verstaut, gesichert und entladen werden kann, darf die Batterie im Rollstuhl verbleiben. Als Betreiber müssen wir sicherstellen, dass: 
  1. die Batterieanschlüsse vor Kurzschlüssen geschützt sind, d.h. indem sie von einem Batteriegehäuse umschlossen sind 
  2. die Batterie sicher mit dem Rollstuhl oder der Mobilitätshilfe verbunden ist 
  3. elektrische Schaltkreise isoliert wurden und es keine Möglichkeit des unbeabsichtigten Betriebs gibt
  4. Abgeänderte oder nicht klare Kennzeichnung der Batterie führt zu einer Verweigerung des Transports ebenjener

** Trifft nicht zu, wenn der Rollstuhl oder die Mobilitätshilfe nicht immer in einer aufrechten Position geladen, verstaut, gesichert und entladen werden kann.

Rollstühle oder Mobilitätshilfen mit einer Lithiumbatterie

  • Als Betreiber müssen wir sicherstellen, dass: 
  1. die Batterien müssen von einer Art sein, die den Anforderungen aller Prüfungen des UN Handbuchs Prüfungen und Kriterien Teil III, Abschnitt 38.3 entspricht
  2. Abgeänderte oder nicht Orginalbaterien müssen ebenso den Abforderungen entsprechen
  3. Abgeänderte oder nicht klare Kennzeichnung der Batterie führt zu einer Verweigerung des Transports ebenjener
  4. die Batterieanschlüsse vor Kurzschlüssen geschützt sind, d.h. indem sie von einem Batteriegehäuse umschlossen sind 
  5. die Batterie sicher mit dem Rollstuhl oder der Mobilitätshilfe verbunden ist 
  6. elektrische Schaltkreise isoliert wurden und es keine Möglichkeit des unbeabsichtigten Betriebs gibt 
  • Wenn ein batteriebetriebener Rollstuhl oder Mobilitätshilfe dahingehend entworfen wurde, dass die Batterie vom Nutzer entfernt werden kann (z.B. faltbar), muss das Folgende von uns als Betreiber befolgt werden: 
  1. die Batterie muss entfernt werden. Der Rollstuhl oder die Mobilitätshilfe kann anschließend als aufgegebenes Gepäck ohne Einschränkung transportiert werden 
  2. die Batterie muss vor Kurzschlüssen durch Isolierung der Anschlüsse (z.B. durch Abkleben frei liegender Anschlüsse) geschützt sein 
  3. die entfernte Batterie muss vor Schäden geschützt sein (z.B. durch Lagerung der Batterie in einer Schutztasche). Die Batterie muss als aufgegebenes Gepäck transportiert werden 
  4. einen Entfernen der Batterie vom Gerät muss gemäß den Anweisungen des Herstellers oder Gerätebesitzers erfolgen 
  5. die Batterie darf 300 Wh nicht übersteigen, folgende Menge darf mit an Bord genommen werden:
    • - Im Fall von Batterien welche 100Wh überschreiten, aber über unter 160Wh Leistung verfügen dürfen total 3 Batterien befördert werden ( die Originalbatterie des Rollstuhl, plus zwei Ersatzbatterien, alle mit einer Leistung ≦ 160Wh) 
    • - Im Fall von Batterien welche 160Wh überschreiten, aber über unter 300Wh Leistung verfügen dürfen total 2 Batterien befördert werden ( die Originalbatterie des Rollstuhl, plus eine Ersatzbatterien, alle mit einer Leistung ≦ 300Wh)
  6. wir müssen den Piloten über den Standort des Rollstuhls oder der Mobilitätshilfe mit einer installierten Batterie oder über den Standort der Lithiumbatterie informieren, wenn sie entfernt wurde und in der Kabine transportiert wird

Um den sicheren Transport des Rollstuhls/der Mobilitätshilfe zu gewährleisten, wäre es hilfreich, wenn Sie die Anleitung des Herstellers mit zum Flughafen bringen. Wenn Ihre Reiseroute andere Gesellschaften einbezieht, benötigen Sie eine Bestätigung von jeder Fluggesellschaft für jeden Abschnitt Ihrer Reiseroute.

Bitte kontaktieren Sie das EVA Air Reservierungsbüro, um weitere Details zu erfahren, wir helfen Ihnen gerne. Wir empfehlen dringend, dass Ihre Anweisungen auf Englisch oder Chinesisch, sowie der Sprache jedes Landes Ihrer Reiseroute geschrieben sind.

Unsere Flugzeuge sind ebenfalls für grundlegende Bedürfnisse ausgestattet. Sie verfügen über einen Rollstuhl an Bord (außer A321/MD90), die für den Gang vom Sitz zur Toilette genutzt werden kann.

Servicehunde

EVA Airways weiß, dass viele Personen mit Behinderungen Assistenztiere nutzen.

Assistenztiere wie zum Beispiel Begleithunde können ohne zusätzliche Gebühren mit an Bord genommen werden. Passagiere mit solchen Tieren sollten ein ärztliches Attest mit sich führen, außer auf Reisen in/aus den USA (siehe unten). Bitte beachten Sie, dass EVA Airways nur Hunde als Assistenztiere akzeptiert. Lesen Sie den Abschnitt Tiere für Einzelheiten über den Transport von Tieren. Wenn Sie direkt in/aus USA fliegen, könnten einige zusätzliche oder anderen Vorschriften gelten:

  • Begleithunde sind Hunde, die darauf trainiert sind, Passagieren mit Behinderungen bei bestimmten Tätigkeiten oder Arbeiten zu helfen. Aufgrund der Länge der Flüge in und aus den USA, müssen Sie unsere Reservierungsabteilung mindestens 48 Stunden vorab kontaktieren, um die Vorkehrungen treffen zu können. 
  • Hunde zur emotionalen Unterstützung sind Hunde, die Passagieren mit geistigen oder emotionalen Beeinträchtigungen emotional unterstützen und beruhigen. Wenn Sie vorhaben, mit einem Hund zur emotionalen Unterstützung zu reisen, benötigen wir folgende Dokumente: 
  1. Einem Brief von einem niedergelassenen Arzt für Psychartie auf offiziellem Briefpapier, der innerhalb von 1 Jahr ausgestellt wurde.
  2. Im Brief muss angegeben sein, dass sich der Passagier in Behandlung des Arztes befindet, welcher den Brief geschrieben hat.
  3. Der Passagier hat eine mentale oder emotionale Behinderung, die nach dem Diagnostic and Statistical Manual (DSM) IV anerkannt ist. 
  4. Der Passagier benötigt oder einen Hund als Begleitung während des Fluges und/oder am Zielort. 
  5. Datum, Art und Gerichtsbarkeit der ärztlichen Zulassung des Arztes für Psychartie.

Wenn Sie mit einem Begleithund reisen, müssen Sie ebenfalls sicherstellen, dass Sie sämtliche erforderliche Gesundheitszertifikate für den Hund am Zielort und in den Transitländern vorweisen können. Bitte fragen Sie in den Botschaften/Konsulaten der Länder auf Ihrer Route nach, um sicherzustellen, dass Sie über sämtliche erforderliche Gesundheitszertifikate und Dokumente verfügen.

Begleithunde und Hunde zur emotionalen Unterstützung müssen unter ihren Vordersitz passen oder an Ihrem Fuß liegen können, ohne die Reihe oder den Gang zu blockieren.


Mobilitätsunterstützung an Bord

Mit Ausnahme der  MD90, welche über räumliche Einschränkungen verfügt, sind alle anderen Typen von EVA Air Flugzeugen mit speziellen Toiletten und Anbordrollstühlen für Passagiere mit Einschränkungen ausgestattet. Auf unserer Flottenübersicht auf dieser Website können Sie die Verfügbarkeit auf jedem Flugzeugtyp selbst überprüfen.

•    An Bord, bieten wir für Passagiere mit Einshränkungen folgende Assistenz an:

o    Transport zwischen Flugsteig und Sitzplatz, während des Ein- und Aussteigens
o    Transport zwischen Sitzplatz und Toilette entweder unter zu Hilfenahme des Bordrollstuhls oder eigener Mobilitätshilfen.
o    Hilfestellung in der Vorbereitung des Essens, durch Entfernung der Abdeckungen, öffnen der Verpackungen und beim Identifizieren des Essens.
o    Unterstützung von Semiambulanten Passagieren am Weg zur/von der Toilette (ohne Heben des Fluggastes).
o    Unterstützung beim Verstauen bzw Hervorholen von Handgepäck inklusive Mobilitätshilfen und anderen Unterstüzungsgerätschaften.

•    Wir sind nicht in der Lage folgende Unterstüzungleistungen anzubieten:

o    Hilfestellung bei der Einnahme von Mahlzeiten
o    Medizinische Betreuung
o    Hilfestellung in der Toilette oder mit Kathetern.

Sollten Sie oben erwähnte Hilfestellungen benötigen, bitten wir Sie Vorkehrungen zu treffen, damit Ihre Bedürfnisse ohne Beteiligung des Kabinenpersonals erfüllt werden können.

Spezialmenüs an Bord: Wir bieten Diabetiker, Vegetarier, Niedrigfett und diverse andere Menüs an, weche medizinische und ernährungstechnische Bedürfnisse abdecken.

Unbegleitetes Kind

Unbegleitete Kinder (Unaccompanied Minor, UM) im Alter von 5 bis 12 Jahren dürfen mit EVA Air reisen. Um die Sicherheit von alleinreisenden Kindern zu gewährleisten, empfehlen wir, dass Eltern/Erziehungsberechtigte uns bei der Reservierung darüber informieren, dass ein Flug für ein unbegleitets Kind gebucht wird, und dass Sie ein UM Formular inklusive Kontaktpersonen am Abflugsort und Ankunftsort ausfüllen.

  • In Business Klassen auf jedem Flug akzeptiert EVA Air maximal nur ein unbegleitetes Kind im Alter von 8 bis 12 Jahren.
  • Kinder ohne Begleitung dürfen die VIP Lounge auf den Flughäfen London/Brisbane wegen der örtlichen Alkoholvorschriften nicht nutzen. EVA wird Kindern ohne Begleitung Essensgutscheine geben.
  • Falls die Reiseroute einen Transfer/Aufenthalt von mehr als 4 Stunden enthält, müssen von einem Elternteil oder Erziehungsberechtigten im Voraus Vorkehrungen getroffen werden, damit eine berechtigte Person das Kind bei der Ankunft am Aufenthalts-/Umsteigeort treffen/beaufsichtigen und bis zum Wiedereinchecken zum Fortsetzen der Reise bei ihm/ihr bleiben kann.
  • Ein unbegleitetes Kind muss ein UM Gebührenticket besitzen oder die Differenz aufzahlen, um die UM Gebühr zu begleichen. Für detaillierte Informationen über ein UM Gebührenticket kontaktieren Sie bitte das EVA Ticketbüro oder Reisebüro.
  • Als unbegleitete Kinder zählen alle Kinder unter 12 Jahre, selbst wenn sie von Jugendlichen unter 16 Jahren begleitet werden.
    Falls Abschnitte der Reise des unbegleiteten Kindes andere Fluggesellschaften betreffen, empfehlen wir, dass Sie sich mit diesen Fluggesellschaften vorab in Verbindung setzen.

Reisen mit einem Baby oder Kleinkind

  • Auf Reisen müssen Babys und Kleinkinder unter 2 Jahren von einem Erwachsenen begleitet werden.
  • Innerhalb der ersten 7 Tage nach der Geburt ist ein Baby noch nicht stark genug für eine Flugreise und wird nicht als Passagier auf einem EVA Flug akzeptiert werden.
  • EVA benötigt ein Medical Information Sheet (MEDIF), das die Fähigkeit zur Flugreise bei einem zu früh geborenen Baby bescheinigt.
  • Aus Sicherheitsgründen muss in dem Fall wenn zwei Babys oder Kleinkinder mit einem Erwachsenen reisen, einer von beiden in einem Sitz mithilfe eines Auto-Kindersitzes sitzen können.
  • Gemäß CAA Vorschriften muss ein Flugzeug mit einem Sitz für jede Person über 2 Jahren ausgestattet sein.
  • Seit 1. Nov. 2004 müssen Kinder, die während der Reise auf einem EVA Air Flug das Alter von zwei Jahren erreichen laut Sicherheitsvorschriften einen eigenen Sitz nutzen. Der geltende Ticketpreis für Kinder muss für alle Abschnitte gezahlt werden, ab dem Zeitpunkt da das Kind das Alter von zwei Jahren erreicht hat.
  • Wenn Sie eine Babymahlzeit bzw. Windeln reservieren möchten, kontaktieren Sie bitte unser Reservierungsbüro zum Zeitpunkt Ihrer Buchung. Wir werden unser Möglichstes tun, um Ihnen zu helfen.
  • An Bord von EVA Air Flugzeugen sind Babybetten verfügbar, allerdings gelten aus Sicherheitsgründen Größen- und Gewichtsbeschränkungen. Bitte teilen Sie uns das Geburtsdatum, die Größe und das Gewicht Ihres Babys mit, wenn Sie die Reservierung vornehmen.
  • Bei Reisen in der Royal Laurel Klasse können keine Kindersitze akzeptiert werden (Autositze,CARES..).
  • Babybettenübersicht:
    Babybettenübersicht auf EVA Air Flugzeugtypen:
    FlugzeugAbmessungenmax. GewichtAnmerkung
    B74781.9CM Länge x 39.4CM Breite16KG
    B777

    70.8CM Länge x 29.8CM Breite

    81.9CM Länge x 39.4CM Breite

    14KG

    16KG

    Royal Laurel Klassen Babybetten werden in einer Höhe von 138 bis 141cm installiert
    A332

    80.9CM Länge x 32.8CM Breite

    81.9CM Länge x 39.4CM Breite

    14KG

    16KG


    A33381.9CM Länge x 39.4CM Breite16KG
    A32170.8CM Länge x 29.8CM Breite14KG

Wenn Sie schwanger sind

Hilfe für Krankentragen

Ein EVA Medical Information Sheet (MEDIF), das die Reisefähigkeit bescheinigt und von einem EVA Arzt genehmigt werden muss, ist bei einem unserer Reservierungsbüros einzureichen, bevor ein Passagier, der diese Hilfe benötigt, befördert werden kann.

Der Passagier, der die Krankentrage benötigt, muss von mindestens einem Arzt oder einer Krankenschwester begleitet werden, falls während des Fluges medizinsche Hilfe benötigt wird. Ein Aufpreis für eine Krankentrage, die 6 vollen Standardpreisen in der höchstmöglichen Y-Klasse für Erwachsene entspricht, muss ebenfalls entrichtet werden. Detaillierte Informationen über den Aufpreis für die Hilfe bei einer Krankentrage erhalten Sie über das EVA Ticketbüro. 

Der Passagier, der die Krankentrage benötigt, muss von mindestens einem Arzt oder einer Krankenschwester begleitet werden, falls während des Fluges medizinsche Hilfe benötigt wird. Ein Aufpreis für eine Krankentrage, die 6 vollen Standardtarifen in der höchstanwendbaren Y-Klasse für Erwachsene entspricht, muss ebenfalls entrichtet werden. Detaillierte Informationen über den Aufpreis für die Hilfe bei einer Krankentrage erhalten Sie über das EVA Ticketbüro.

Die Beförderung ist in einigen Flugzeugtypen auf einen Passagier mit Krankentrage pro Passagier auf jedem Flugabschnitt in der Economy Class beschränkt. Bitte kontaktieren Sie das EVA Air Reservierungsbüro mindestens 48 Stunden (zwei Arbeitstage) vor dem geplanten Abflug, um die Hilfe für eine Krankentrage zu reservieren.

Wenn Sie Sauerstoff benötigen

Die in unseren Flugzeugen eingebauten Sauerstoffversorgungssysteme sind nur auf Notfallsituationen ausgelegt. Wenn ein Passagier während eines normalen Fluges Sauerstoff benötigt, wird EVA Air eine individuelle Versorgung für diese Person gewährleisten, sofern die Anfrage mindestens 48 Stunden vor Abflug an ein EVA Air Reservierungbüro gestellt wird.

Ein EVA Medical Information Sheet (MEDIF), das die Reisefähigkeit bescheinigt und von einem EVA Arzt genehmigt werden muss, ist bei einem unserer Reservierungsbüros mindestens 48 Stunden (zwei Arbeitstage) vor dem geplanten Abflug einzureichen.

Der Passagier, der Sauerstoff benötigt, muss von mindestens einem Arzt oder einer Krankenschwester begleitet werden, falls während des Fluges medizinsche Hilfe benötigt wird. Eine Sauerstoffflasche und einen Sitzplatzaufpreis müssen ebenfalls bezahlt werden. 200 US-Dollar pro Sauerstoffflasche, für den Sitzplatzaufpreis kontaktieren Sie bitte das EVA Ticketbüro oder Ihr Reisebüro.

Abgesehen von der Sauerstoffversorgung am Boden wird EVA alles Mögliche tun, um Ihnen die benötigte Sauerstoffversorgung an Bord unseres Fluges zu gewährleisten.

Tragbare Sauerstoffkonzentratoren

Passagiere können einen tragbaren Sauerstoffkonzentrator (POC) und tragbare Beatmungsgeräte  mit an Bord nehmen. Leider ist es uns nicht möglich Stromversorgung für mdizinische Geräte durch das bordeigene System zu gewährleisten, daher müssen solche Geräte batteriebetrieben sein.

Tragbare Sauerstoffkonzetratoren(POCs): Passagiere können einen Tragbaren Sauerstoffkonzentrator (POC) mit an Bord nehmen und betreiben.Der POC muss von EVA genehmigt werden und den Gewichts- und Abmessungsbeschränkungen für Handgepäckstücke entsprechen. Der POC muss unter dem vorderen Sitz verstaut werden. Anderenfalls müssen Passagiere einen zusätzlichen Sitzplatz bezahlen, um den POC zu befestigen. Die Nutzung der Stromversorgung an Bord ist aufgrund einer nicht zu gewährleistenden stabilen Versorgung für normale Verbrauchergeräte untersagt. Der Passagier muss eine ausreichende Ladekapazität von 150% mitführen, um die Dauer des Fluges und mögliche Verzögerungen zu überbrücken. Zusatzakkus müssen so im Handgepäck mitgeführt werden, dass ein Kurzschluss vermieden wird.

Batteriepole müssen entweder vertieft sein oder verpackt werden, um einen Kontakt mit metallischen Gegenständen zu vermeiden, einschließlich den Polen anderer Batterien. Der Passagier muss dem Reservierungspersonal mindestens 48 Stunden vor dem geplanten Abflug die beabsichtigte Nutzung eines POC und das verwendete POC Modell mitteilen.

Der Passagier muss mindestens 60 Minuten vor dem Abflug einchecken und am Abfluggate erscheinen. Vor dem Boarding wird das Personal das POC Modell, das ärztliche Attest und die Anzahl und Verpackung der Akkus überprüfen. Das Gerät muss ein Etikett tragen, das besagt, dass es für die Nutzung in einem Flugzeug zugelassen wurde. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das EVA AIR Reservierungspersonal.

Andere Beatmungsgeräte – CPAP-Beatmungsgeräte und andere tragbare Beatmungsgeräte:

Passagiere welche die Verwendung von anderen Beatmungsgeräte als POCs planen, müssen ebenso sicherstellen die notwendige tragbare Energieversorgung mitzuführen. Der Passagier muss eine ausreichende Ladekapazität von 150% mitführen, um die Dauer des Fluges und mögliche Verzögerungen zu überbrücken. Zusatzakkus müssen so im Handgepäck mitgeführt werden, dass ein Kurzschluss vermieden wird. Der Passagier muss dem Reservierungspersonal mindestens 48 Stunden vor dem geplanten Abflug die beabsichtigte Nutzung eines Beatmungsgerätes und das verwendete Modell des Beatmungsgerätes mitteilen.

Batteriepole müssen entweder vertieft sein oder verpackt werden, um einen Kontakt mit metallischen Gegenständen zu vermeiden, einschließlich den Polen anderer Batterien.

 

Die folgenden POCs sind an Bord erlaubt:

Passagiere können tragbare elektronische medizinische Geräte (M-PED), wie zum Beispiel POCs, Beatmungsgeräte, Absaugegeräte und ambulante Infusionspumpen mit an Bord nehmen. Nichtsdestotrotz dürfen diese Geräte die Handgepäckbeschränkungen nicht überschreiten, sowohl in Größe als auch in Gewicht. Da die Stromversorgung an Bord nicht gewährleistet werden kann, stellen Sie bitte sicher nur Geräte mitzuführen, welche auch batteriebetrieben werden können. Passagiere, welche medizinische Betreung und/oder Gerötschaften während des Fluges benötigen müssen in Übereinstimmung mit EVA Airs allgemeinen Beförderungsbedingungen spätestens 48 Stunden vor Abflug ein Flugtauglichkeitsattest dem zuständigen EVA Air Reservierungbüro übergeben.

Andere tragbare elektronische medizinische Geräte außer POCs unterliegen ebenfalls den Allgemeinen Rcihtlinien zur Mitnahme und Benutzung elektronischer Geräte an Bord.


Zusätzliche Informationen für Passagiere mit Einschränkungen:

  • Passagiere mit Einschränkungen, welche von US Flughäfen abfliegen sollten Sich bitte auf der TSA website (Open in new window) zum genauen Vorgehen der Behörden beim Sicherheitscheck informieren. Die TSA bietet auch in Spezialfällen die Möglichkeit die Betreung im Vorhinein zu arangieren. Für dieses TSA Cares Programm bitten wir Sie auf die Travel Information web page of Transportation Security Administration (Open in new window) Website bezug zu nehmen.
  • Passagiere welche mit Medikamenten reisen, bitten wir diese stets im Handgepäck mitzuführen. Und bei Fragen über zuläßige Mengen sich an die zuständigen Behörden zu wenden (z.B. TSA in den USA).
  • Portable Dialyse Maschinen sind auf Flügen in die/aus den USA zulässig, dürfen aber während des Fluges nicht in Betrieb genommen werden. Bitte kontaktieren Sie das zuständige EVA Air Reservierungsbüro in solch einem Fall und übermitteln Sie uns die Abmaße und das Gewicht , der von Ihnen zur Mitnahme beasichtigten Gerätzschaft, damit wir Ihnen hierzu weiterführende Informationen zukommen lassen können.
  • Eigene Sauerstoffflasche sind in keinem Fall zum Transport auf EVA Flügen zulässig, weder an Bord noch als aufgegebenes Gepäcksstück. Dies ist aufgrund internationaler IATA Regulierungen nicht möglich. Sollten Sie zusätzlichen Sauerstoff während des Fluges benötigen bitten wir Sie auf den Abschnitt „Wenn Sie Sauerstoff benötigen“ bezug zu nehmen.
  • Passagiere mit eingeschränkter Mobilität, welche von Flughäfen im Vereinigten Königreich abfliegen, bitten wir bei jeglichen Fragen unser UK Reservierungbüro zu kontaktieren 20-73808300.

Medical Information Sheet (MEDIF)

Bitte leiten Sie die folgenden Formulare an Ihren behandelnden Arzt weiter und füllen Sie sie Ihrem gesundheitlichen Zustand nach aus, damit unser Büro für Flugmedizin feststellen kann, ob Sicherheitsmaßnahmen oder medizinische Dienstleistungen erforderlich sind. Bei einer Notfallevakuierung ist der Betrieb von elektrischen medizinischen Geräten untersagt.


ENGLISCH DOC Datei, Sie können den KOSTENLOSEN Adobe Reader hier herunterladen

CHINESISCHE DOC Datei, Sie können den KOSTENLOSEN Adobe Reader hier herunterladen