直接跳至主頁面

Assistenztiere

Servicehunde

Am 18. November 2019 haben wir einige unserer Richtlinien zu Tieren zur emotionalen Unterstützung (Emotional Support Animals, ESA) überarbeitet. Bitte lesen Sie sich alle relevanten Richtlinien vor Ihrer Reise durch.

Vollständig ausgebildete Begleithunde und Hunde zur emotionalen Unterstützung/psychiatrischer Betreuung können kostenlos in der Kabine mitreisen, wenn sie die Anforderungen erfüllen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie alle veterinärmedizinischen Zertifikate für alle Länder/Regionen in Ihrem Reiseplan haben, einschließlich der Länder/Regionen, durch die Sie reisen. 

Anforderungen

  • 1 ESA/Psychiatrischer Assistenzhund pro Person, das Tier muss ein Hund und mindestens 4 Monate alt sein.
  • Der Hund muss sauber und gut erzogen sein. Das Tier muss sich in der Öffentlichkeit ordnungsgemäß verhalten und den Anweisungen des Besitzers folgen. Es sollte nicht frei im Flugzeug oder Terminal und/oder im Flugsteigbereich herumlaufen.
  • Der Hund muss an Ihren Füßen, unter Ihrem Sitz oder auf Ihrem Schoß sitzen können.
  • Wenn sich der Hund in einem Käfig befindet, muss dieser unter den Sitz vor Ihnen passen.

ESA/Psychiatrische Assistenzhunde dürfen nicht:

  • In einer Notausgangsreihe sitzen
  • In Gängen oder Reihen liegen bzw. diese blockieren
  • Einen eigenen Sitzplatz einnehmen
  • Von den Tabletttischen fressen

Verhalten des Tieres

ESA/Psychiatrische Assistenzhunde müssen so geschult sein, dass sie sich in der Öffentlichkeit angemessen verhalten. Sie dürfen nicht in der Kabine mitgeführt werden, wenn sie ein störendes Verhalten zeigen, das nicht erfolgreich korrigiert oder kontrolliert werden kann, einschließlich:

  • Knurren
  • Beißen oder Schnappen
  • Anspringen oder Anfallen von Menschen
  • Urinieren oder Koten in der Kabine, im Terminal- oder Gate-Bereich

ESA/psychiatrische Assistenzhunde müssen jederzeit mit einer Leine und/oder Gurtzeug unter Kontrolle gehalten werden. Der Passagier muss einen Ersatzmaulkorb für den Hund mitführen.

Wenn dieses Verhalten zu irgendeinem Zeitpunkt während der Reise beobachtet und nicht korrigiert oder kontrolliert wird, muss der Hund als Gepäck aufgegeben werden und es gelten alle Anforderungen und die entsprechenden Gebühren.AVIH

Voranmeldung erforderlich

Um mit einem ESA/psychiatrischen Assistenzhund in der Kabine zu reisen, müssen alle erforderlichen Formulare mindestens 48 Stunden vor dem Flug an das Special Assistance Desk gesendet werden. Wir benachrichtigen Sie über die Genehmigung der Dokumente. 

Servicehunde sind Hunde, die dafür geschult sind, Fluggästen mit Behinderung bei einer bestimmten Tätigkeit oder Aufgabe zu helfen. Wir bitten Sie, sich mindestens 48 Stunden im Voraus an unsere Reservierungsabteilung zu wenden, um die entsprechenden Vorkehrungen zu treffen. 

Wenn Sie mit einem Hund zur emotionalen Unterstützung reisen möchten, müssen Sie mindestens 48 Stunden vor Abflug die folgenden Unterlagen vorlegen: 

  • Ein Schreiben von einer lizenzierten Fachkraft für psychische Erkrankungen auf deren offiziellem Briefbogen, das nicht älter als ein Jahr ist 
  • Das Schreiben muss angeben, dass sich der Passagier in Betreuung der Person befindet, die das Schreiben verfasst hat. 
  • Der Passagier hat eine psychische oder emotionale Behinderung, die im Diagnostic and Statistical Manual (DSM) IV aufgeführt ist. 
  • Der Passagier benötigt den Hund als Hilfestellung während des Fluges und/oder am Ziel.
  • Datum, Typ und Gerichtsstand für die Lizenz der Fachkraft für psychische Erkrankungen 
Wenn Sie nicht alle Anforderungen erfüllen, kann Ihr Hund möglicherweise als aufgegebenes Gepäck fliegen. Es fallen alle geltenden Gebühren an. AVIH
 
Reisende mit Tieren zur emotionalen Unterstützung (Hund): Gemäß den Bestimmungen des U.S. Department of Transportation (14 CFR, Teil 382) akzeptiert EVA AIR Anträge für Reisen mit ESA 48 Stunden vor Abflug auf Flügen in die und aus den USA. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Veterinärzertifikate für alle Länder/Regionen auf Ihrem Reiseplan haben, einschließlich der Länder/Regionen, durch die Sie reisen werden. 

Bitte beachten Sie, dass ESA nicht auf allen Routen akzeptiert werden und das Tier evtl. als Gepäck aufgegeben werden muss. Siehe Haustierrichtlinie AVIH.